96-Quartett auf Platz 6 in NRW

Bei den NRW-Meisterschaften war Schalke 96 in diesem Jahr mit einer sehr jungen Sprintstaffel vertreten. Neben den U23-Sprintern Marc Heisel und Abo Baker Abdallah gehörten die beiden MU20-Athleten Jan Laufer und Tim Michalek zu dem Sprintquartett, das sich bei der Bottrop-Gala der starken Konkurrenz aus NRW in der Männerklasse stellen musste.

Schon beim Aufwärmen auf dem Nebenplatz war eine gewisse Anspannung zu erkennen. Und auch das Prozedere vor dem Wettkampf (z. B. rechtzeitiges Einfinden der Athleten im Call-Room) hat man nicht alle Tage. Als es dann endlich los ging und der Starter die Staffeln auf die Reise schickte, war aber alles wie immer: Jan Laufer erwischte einen sehr guten Start und stürmte dem ersten Wechsel entgegen. Dort übernahm Tim Michalek, der sich auf der Gegengeraden nicht abschütteln ließ. Dann kam der zweite Wechsel auf Marc Heisel, der einen starken Kurvenlauf hinlegte und den Stab an Abo Baker Abdallah übergab, der in seinem ersten Staffelrennen für Schalke 96 die Zielgerade hinunter sprintete und nach 44,68 Sekunden als sechster die Ziellinie überquerte.

Bei der anschließenden Siegerehrung, bei der auch Ersatzmann Nils Bappert dabei war, wurde den Sprintern so langsam bewusst, was sie vor ein paar Minuten erreicht hatten: eine tolle Teamleistung, eine neue Bestzeit und Platz 6 in NRW.

SuS Schalke 1896 e.V.

Leichtathletik in Gelsenkirchen