Halbmarathon-Bronze

Sybille Möllensiep überrascht bei den Deutschen Meisterschaften

Wie im letzten Jahr wurden die Deutschen Halbmarathonmeisterschaften im Rahmen des Hannover-Marathons ausgetragen. Mit über 10.000 Meldungen, davon knapp 1.000 Teilnehmern an der Deutschen Meisterschaft, konnten sich der DLV und der Veranstalter am 08.04.2018 über ein starkes Teilnehmerfeld freuen.

Sybille Möllensiep reiste zwar als Titelverteidigerin an, hatte sich aber in diesem Jahr keine Medaillenchance ausgerechnet. Das lag zum einen daran, dass die besten Frauen ihrer Altersklasse W55 aus dem Vorjahr wieder gemeldet hatten und zum anderen in der W55 drei starke Frauen, die im letzten Jahr noch der W50 angehörten, an den Start gingen. Hinzu kam, dass es zur Startzeit um 10.45 Uhr schon sehr warm war. Obwohl Sybille Möllensiep nicht gerade als Hitzeläuferin bekannt ist, lief sie forsch an und verlor in der zweiten Rennhälfte nur knapp 2 Minuten. Mit 1:34:12h blieb sie  zwar 1,5 Minuten über ihrem Kreisrekord aus dem letzten Jahr, war mit ihrer Zeit aber sehr zufrieden. Die Freude war groß, als ihr Mut zum Risiko sogar noch mit der Bronzemedaille belohnt wurde.

 

Ebenfalls zufrieden mit seiner Zeit und seiner Platzierung war Wolfgang Thamm. Obwohl er im letzten Jahr nach einer langwierigen Fußverletzung mit anschließender Operation keinen ernsthaften Wettkampf über 10km und Halbmarathon bestritten hatte, lief er mit seiner Zeit von 1:45:39 h trotz der hohen Temperaturen genau die nach seinen Trainingswerten angestrebte Zeit. Mit dem 5. Platz meldete er sich in der deutschen Spitze der M70 zurück.

SuS Schalke 1896 e.V.

Leichtathletik in Gelsenkirchen