13 mal 96er-Edelmetall

Tim Heisel und Mittelstrecklerinnen sichern sich vier Titel

Bei den Bezirksmeisterschaften der Leichtathleten am 13.05.2018 war Tim Heisel der erfolgreichste Athlet von Schalke 96. Im Regen von Recklinghausen holte er sich bei zeitweise schwierigen Bedingungen die Bezirks-meistertitel im Speerwerfen (40,60m) und Diskuswerfen (26,18m) in der Altersklasse MU20. Außerdem wurde er Vizemeister im Kugelstoßen mit 11,98m. „Am Ende zählt bei solchen Bedingungen nur die Platzierung“, meinte er nach dem Wettkampf.

Die Titel drei und vier für Schalke 96 gingen auf das Konto der Mittel- und Langstrecklerinnen. Die M35-Athletin Svenja Prang (Foto, links) setze sich über 800m in der Frauenhauptklasse gegen die erheblich jüngere Konkurrenz durch und steigerte ihre persönliche Bestzeit auf 2:27,11min. Über 5.000m der Altersklasse W55 ging der Titel erwartungsgemäß an Sybille Möllensiep, die sich mit ihrer Zeit von 21:35,55min gegen ihre Trainingskollegin Dagmar Müller (23:09,99min) durchsetzen konnte. Bei den Senioren ging die 5.000m-Silbermedaille an Wolfgang Thamm, der nach 23:19,11min die Ziellinie überquerte.

 

Franka Riedel (Foto mitte) holte sich die Vizemeisterschaft im Kugelstoßen der Klasse W15. Mit 10,09m fehlten ihr am Ende nur 4cm zu Sieg. Ebenfalls Platz zwei gab es für Philip Westphal (MU20, Foto rechts), der sich mit 1,77m im Hochsprung für die Westfalenmeisterschafen qualifizieren konnte. Sprinter Jan Laufer durfte sich beim 100m-Lauf (11,43s) über die Bronzemedaille und die Qualifikationsnorm für die NRW-Meisterschaften freuen. Gleich zweimal Platz drei erreichte Springer Kjell Michalek, der in der Altersklasse MU18 im Hoch-sprung die Höhe von 1,63m übersprang und im Weitsprung bei 5,36m landete.

 

Mit 4 mal Gold, 5 mal Silber und 4 mal Bronze beendeten die 96er den langen Wettkampftag im Hohenhorst-stadion erfolgreich.

SuS Schalke 1896 e.V.

Leichtathletik in Gelsenkirchen