DM-Silber für Egon Kleine-Homann

Matthias Kreft feiert gelungen Comeback nach 5 Jahren Wettkampf-Pause

Am Ende hatte sich für die beiden Mehrkämpfer von Schalke 96 die weite Anreise ins thüringische Zella-Mehlis zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Senioren am 15./16.06.2019 ebenso gelohnt wie der anstrengende 6-stündige Wettkampf selber.

In der Altersklasse M75 gewann Egon Kleine Homann nach stabilen Einzelleistungen mit 2.927 Punkten die Silbermedaille. Die meisten Punkte sammelte er im Speerwurf (32,05m, 748 Pkt) und im 200m-Lauf (33,61s, 671 Pkt), auch der Weitsprung war mit 3,50m (652 Pkt) überraschend gut. Nach einem ordentlichen Diskus-werfen (26,38m,  620 Pkt) musste er sich dann im 1.500m-Lauf (9:19,95min, 262 Pkt) noch einmal richtig quälen, aber am Ende war die Vizemeisterschaft nicht gefährdet.

In der stark besetzten Klasse M70 landete Matthias Kreft mit 2.895 Punkten auf dem 8. Rang. Bei seinem ersten Fünfkampf nach 5 Jahren Wettkampfpause konnte er zwar mit einem Weitsprung auf 3,96m (damit für die deutschen Einzelmeisterschaften qualifiziert) und der 200m-Zeit (33,75s) zufrieden sein, aber schwache Wurfergebnisse verhinderten eine durchaus mögliche bessere Platzierung. Im abschließenden 1.500m-Lauf (6:49,77min), seiner früheren Paradedisziplin, bremsten ihn gesundheitliche Gründe aus.

SuS Schalke 1896 e.V.

Leichtathletik in Gelsenkirchen